Cape Tribulation, Cairns 27.05.05 - 29.05.05

27.05.05 Tommy und Jacky holten uns von unserem Hostel ab und es ging hoch in den Norden zum Cape Tribulation. Dort besuchten wir einen Regenwald-Park, wo wir einen Turm bestiegen, der die einzelen Höhen eines Regenwaldes beschrieb. Dann versuchten wir auf einen einfachen Zeltplatz uns anzumelden, telefonisch ging nicht mehr und übers Internet musste man mehrere Seiten bearbeiten um ans Ziel zu kommen, deswegen beschlossen wir uns doch für den privaten Campingplatz. Jacky buchte noch eine Reittour für den folgenden Tag. Daraufhin versuchten wir uns beim Zeltaufbau, was Tommy und Jacky eher zum Lachen brachte. Als ich nach einem guten Abendessen zum Zelt zurückkehrte, erschreckte uns alle Melli als sie plötzlich eine riesige Spinne von sich abschüttelte. Als ich diese Fotographierte, ging sie in Kampfstellung so dass ich mich nicht näher an sie heranwagte. Im Zelt ging es munter her ein einziges gekichere bis sich dann doch jeder beruhigte und schließlich einschlief.

Mels Spinne

28.05.05 Nachdem mein Wecker viel zu früh geklingelt hat standen wir kurz vor Sonnenaufgang auf und beobachteten den Sonnenaufgang, dann versuchte Tommy eine Kokusnuss zu öffnen, was dann nach einiger Zeit auch gelang und wir hatten alle ein zweites Frühstück ;-). Nach dem Zeltabbau wanderten wir in einer Bucht des Cape Tribulation. Danach warteten wir auf Jacky die Freudestrahlend von ihrem Reitausflug zurückkehrte und wir dan wieder gen Süden aufbrachen. Noch einen kurzen Stopp in Port Douglas, wo wir durch den Hafen schlenderten und dann zurück nach Cairns.
Am Abend gingen wir dann noch gut Italienisch Essen und anschließend wieder in unser Stammlokal, jedoch war die Stimmung etwas gedrückt, weil Mel am nächsten Tag heimfliegen würde und ich weiter allein nach Darwin. Danach verabschiedeten wir uns lange von Tommy und Jacky die noch einige Zeit in Australien bleiben würden und dann nach Asien für weitere 4 Monate *beneid*.

29.05.05 In der Früh verabschiedeten wir uns schweren Herzens von Dagmar und Mel und ich brachen auf zum Flughafen. Dort gaben wir unser Gepäck auf und verabschiedeten uns den Tränen nah, waren wir doch 3 1/2 Wochen jeden Tag miteinander unterwegs gewesen.

Als Mel nach oben verschand bin ich dann zum Fleckers Botanical Garden gegangen und habe mir dort die Gegend angesehen. Dann bin ich noch ein wenig einen Hügel hochgestiegen und konnte Mel beim Abflug filmen!!!

Dann war es auch für mich Zeit nach Darwin zu fliegen.

zurück Australienseite vor